Holzhausenkonzerte – klaviersolo - Konzertmatinee mit Claire Huangci
Tickets - Frankfurt am Main, Holzhausenschlösschen

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
17. Februar 2019
11:00 Uhr
Preise
von 17,00 EUR bis 39,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Holzhausenschlösschen
Justinianstraße 5
60322 Frankfurt am Main
Info
20% Ermäßigung für Schüler/Studenten (bis einschl. 36. J.) sowie Schwerbehinderte (keine Rollstuhlfahrer); ebenfalls 20% Ermäßigung für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen, die nur in Reihe 7 (Platz 3-6) sitzen können (Buchung spätestens 1 Tag vor Veranstaltung nur über Tickethotline 0180 6050400, Plätze müssen spät. 30 Min. vor Beginn eingenommen werden). Hier ist JEWEILS für den Rollstuhlfahrer und die Begleitperson eine Karte zu buchen (insgesamt also 2 Karten).

Ermäßigung gilt nicht für Wahlabo: 50% Ermäßigung bei Wahl von 5 Veranstaltungen, 40% bei 4, 30% bei 3. Nicht für mehrere Karten einer Veranstaltung gültig, nur über Tickethotline buchbar.

Für die THEATERgemeinde Frankfurt e.V., Rathenauplatz 2-8, 60313 Frankfurt) gibt es für bis zu 10 Karten pro Veranstaltung über die Tickethotline 0180 6050400 den ermäßigten Preis. (20% Rabatt)
Lieferung: no info
Holzhausenkonzerte – klaviersolo - Konzertmatinee mit Claire Huangci
Holzhausenkonzerte – klaviersolo - Konzertmatinee mit Claire Huangci
Domenico Scarlatti (1685-1757)
Sonata d-Moll k 443
Domenico Scarlatti (1685-1757)
Sonata D-Dur k 435
Frédéric Chopin (1810-1849)
Nocturne op. 48 No.1
Frédéric Chopin (1810-1849)
Nocturne op. 9 No.2
Frédéric Chopin (1810-1849)
Nocturne Op.27 No.1
Frédéric Chopin (1810-1849)
Nocturne Op.27 No.2
Sergei Sergejewitsch Prokofjew (1891-1953)
Stücke aus Romeo und Julia op. 75
Modest Petrowitsch Mussorgski (1839-1881)
Bilder einer Ausstellung

Claire Huangci hat sich inzwischen als viel beachtete Musikerin etabliert und die Rolle des gefeierten Wunderkindes, das zehnjährig ein Privatkonzert für Präsident Bill Clinton gab, hinter sich gelassen. Die junge amerikanische Pianistin mit chinesischer Abstammung zieht ihr Publikum durch „glitzernde Virtuosität, gestalterische Souveränität, hellwache Interaktion und feinsinnige Klangdramaturgie“ (Salzburger Nachrichten) in den Bann.

Zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn fiel Claire Huangci besonders als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin auf: Sie erhielt den 1. Preis beim Internationalen Chopin-Wettbewerb in Darmstadt 2009 und beim Chopin-Wettbewerb in Miami 2010. Inzwischen beweist sie ihre große Wandlungsfähigkeit mit einem ungewöhnlich breiten Repertoire, in das sie auch immer wieder zeitgenössische Werke aufnimmt. In Solorezitalen und als Partnerin internationaler Orchester wie dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart (unter Roger Norrington), dem Münchner Kammerorchester, dem China Philharmonic Orchestra sowie der Vancouver, Santa Fe und Moscow Radio Symphony konzertierte Claire Huangci bereits in international bedeutenden Konzertsälen wie der Carnegie Hall New York, der Tonhalle Zürich, dem Konzerthaus Berlin, dem Gasteig München, dem Gewandhaus Leipzig, der Salle Cortot, der Oji Hall Tokyo und der Symphony Hall Osaka sowie auf Festivals wie dem Kissinger Sommer, Verbier Festival, Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheingau Musik Festival und den Schwetzinger Festspielen. Highlight der Saison 2017/18 ist ihr Solo-Debüt an der Elbphilharmonie Hamburg;
Anfahrt / Map
Was ist los in ...