Sasha
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Sasha In kurzen, knappen Sätzen skizziert Sasha auf „Schlüsselkind“ große Tableaus, übersetzt Erinnerungen, vermittelt Inneneinblicke und Gedanken in mitreißenden, eingängigen Songs. „Meine ersten Versuche auf Deutsch zu singen, unternahm ich schon Mitte der Neunziger Jahre“, sagt Sasha: „Ich war damals beeindruckt von der Band Nationalgalerie, aber auch von Selig. Da wusste ich: Es geht auch auf Deutsch. Aber mir fehlte damals noch die Ernsthaftigkeit.

Sashas neue Songs besitzen jetzt diese Authentizität. Wichtig war es für ihn, das Denken in englische Sprache zu durchbrechen und das Deutsche als neue Singsprache zu akzeptieren. Dies lotete Sasha in den letzten drei Jahren aus. So lange dauerte die Arbeit an Schlüsselkind. Gemeinsam mit Robin Grubert und Ali Zuckowski — zwei seiner engsten Co-Autoren, Komponisten und Freunde, arbeitete er in Los Angeles bereit seit 2015 an einem Neustart, bis er sich selbst in dem Material wiederfand und schließlich wusste er: „Geil, es ist alles gut!“

Zwei Jahrzehnte sind vergangen, in denen Sasha eine internationale Karriere mit diversen Hits (u.a. „If You Believe“, „Slowly“, „Coming Home“, „Lucky Day“ und „Hide & Seek“ und zuletzt „Good Days“) meisterte und insgesamt acht Alben veröffentlichte. Seine Plattenverkäufe im In- und Ausland erzielten 17 Mal Gold- und sechsmal Platin-Status. Er wurde unter anderem mit vier Echos, drei 1Live-Kronen einem Bambi, einer Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Als Dick Brave and The Backbeats tobte sich Sasha zwischenzeitlich erfolgreich auf einem ganz anderen musikalischen Feld erfolgreich aus. Auf Einladung von Xavier Naidoos sang er bei der ersten Staffel „Sing meinen Song“. Seit über zehn Jahren begeistert er bei „Alive & Swingin“ gemeinsam mit Rea Garvey, Xavier Naidoo und Michael Mittermeier Hunderttausende.

(Quelle Text & Bild: Konzertkasse)
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...